Mitarbeiter

Heutzutage sind alle Unternehmen vom Fachkräftemangel aufgrund demographischer Veränderungen und niedriger Arbeitslosenquoten betroffen. Es herrscht somit ein War for talent. Familienunternehmen haben im Vergleich zu Nichtfamilienunternehmen zahlreiche Vorteile, wie bessere Beziehungen zu ihren Mitarbeitern, was sich positiv auf das Engagement jener sowie das Arbeitsklima auswirkt, gelebte Werte im Unternehmen, sodass sich Mitarbeiter als Teil der Familie fühlen und insbesondere in Krisenzeiten, in denen Familienunternehmen seltener Mitarbeiter entlassen, profitieren Familienunternehmen von dem Zugehörigkeitsgefühl ihrer Mitarbeiter. Dennoch haben Familienunternehmen auch einige Nachteile gegenüber (großen) Nichtfamilienunternehmen: Sie sind häufig weniger bekannt, sind ländlich angesiedelt, bieten begrenzte Karrierechancen und investieren weniger in Ausbildung und Vergütung.

Im direkten Vergleich zu (großen) Unternehmen schätzen (potentielle) Mitarbeiter die Stabilität, Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von Familienunternehmen, jedoch werden sie andererseits als nicht flexibel und konservativ wahrgenommen.

Am Institut für Familienunternehmen beschäftigen wir uns derzeit im Rahmen von Forschungsprojekten mit dem Thema Employer Branding von Familienunternehmen, vor allem in Bezug auf Fachkräfterekrutierung. Ziel der Projekte ist es, zu verstehen, wie Familienunternehmen ihren Wettbewerbsvorteil sichern und den Fachkräftemangel meistern, der nicht nur der Familienunternehmenslandschaft schadet, sondern vielmehr Konsequenzen für die Gesellschaft und Wirtschaft hat.

Ihre Ansprechpartnerin

Stephanie Querbach

Stephanie Querbach

Seit Januar 2016 ist Stephanie Querbach als Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Familienunternehmen tätig. Sie absolvierte ihr Bachelor und Master Studium an der Freien Universität Bozen. Im Rahmen ihres Bachelorstudiums besuchte sie die Universität Mannheim und verbrachte während des Masterstudiums ein Semester an der Università degli Studi di Firenze. Anschließend sammelte sie wertvolle Berufserfahrung in einem Beratungs- und Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Nachfolge, Innovation und Führung in Familienunternehmen.

Tel.: +49 (0)261 6509-782
Mail: stephanie.querbach(at)whu.edu